Investmentsparen

Der Investmentfonds ist eine der größten Erfindungen unserer Zeit. Er bietet jedermann die Möglichkeit, zu investieren, breit gestreut anzulegen uns sein Geld von Experten verwalten zu lassen.

(Philip L. Carret- Gründer des Pioneer Fund)

Die drei besten Möglichkeiten, langfristig Kapital für den Ruhestand zu bilden, sind: Investmentfonds, Investmentfonds und Investmentfonds!

Der gut gemanagte Aktieninvestmentfonds -ein Muss, für jeden der gezielt seine Altersvorsorge bzw. seinen Ruhestand sorgfältig plant! Langfristig, ist der aktiv-gemangte Investmentfonds die interessanteste Anlage!

Obwohl das Kapital einer Einmalanlage täglich verfügbar ist, sollte man fünf besser sieben, oder zehn Jahre darauf verzichten können. Das kommt uns bei Kapitalaufbau für den Ruhestand / Altersvorsorge jedoch entgegen. Mit monatlichen Sparplänen nutzen Sie zusätzlich die Vorteile des „Cost Average – Effektes“!  Streuen Sie Ihr Kapital in Fonds verschiedener Assetklassen!

Nicht alle Eier in einen Korb. Mal sind es Renten, mal Rohstoffe, mal Aktien aus Asien, Schwellenländer, Amerika, Europa oder auch Themenfonds, die das Rennen machen.

Regelmäßiges Sparen bedeutet jedoch Konsumverzicht, jedoch wer das nicht kann, muss sich im Ruhestand noch viel mehr einschränken. ( „Das Geheimnis“) Für die langfristige Ruhestandsplanung mit Investmentfonds bedarf es einer persönlichen Analyse (Risikoprofil), Überprüfung  in Zeitabständender der getätigten Anlagen und der Depotoptimierung mit Ihrem Makler/ Berater, denn oft wird die Mitnahme von überdurchschnittlichen Gewinne vernachlässigt!

Wer lange und regelmäßig spart, möchte im Ruhestand die Früchte seines Vermögens ernten. In Form von Mieteinnahmen, Zinsen, Renten, Entnahmeplänen aus Fonds oder sonstigen Erträgen. Egal wie wir sparen und unser Kapital für die Altersvorsorge verwalten, zwei Feinde müssen unsere Anlagen nach Möglichkeit immer schlagen: Die Kapitalertragssteuer und die schleichende Inflation!